Aktuelles

Unsere Kartoffelsorten

 

AGRIA

GUNDA

LAURA

ANUSCHKA

 

 

ab Hof

 

beim Leuner Amorbach

 

EDEKA-Kuhn

Schneeberg

Kartoffeln

BESTE KARTOFFELN AUS EIGENEM ÖKOLOGISCHEM ANBAU

Kartoffel - eine tolle Knolle

 

Wir legen auch bei unseren Kartoffeln besonderen Wert auf Qualität und Geschmack. Auf unseren Äckern die wir ebenfalls nach Biolandrichtlinien bewirtschaften, gedeihen die verschiedenen Kartoffelsorten. Die von uns ausgewählten Sorten werden in die Erde gelegt, über das Jahr gepflegt um dann von uns geerntet zu werden. 

 

Für jeden Verwendungszweck finden Sie bei uns die passende Kartoffelsorte.

Nur solange der Vorrat reicht.

 

Unsere Verkaufsstellen

  • Ab Hof, bei größeren Mengen bitten wir Sie uns kurz anzurufen oder per Mail vorzubestellen. So können wir sichergehen, dass die von ihnen gewünschte Sorte noch verfügbar ist und ihnen längere Wartezeiten ersparen
  • Hoflädle im Ort (Marktplatz 2, Kirchzell) 6:30 - 21:00 Uhr
  • Getränkefachmarkt de Leuner in Amorbach
  • Edeka Kuhn in Schneeberg

Unsere Kartoffelsorten

festkochende Kartoffeln

ANUSCHKA

Reifezeit:

sehr früh

 

Aussehen:

oval, gelbes Fruchtfleisch

 

Verwendung: Speisekartoffel, Brat-, Salat-, Salzkartoffel

REGINA

Reifezeit:

mittelfrüh

 

Aussehen:

rundoval, gelb-tiefgelbe Fleischfarbe

 

Verwendung: 

Speisekartoffel, Brat-, Salat-, Salzkartoffel

GOLDMARIE

Reifezeit:

früh

 

Aussehen:

langoval, tiefgelbe Fleischfarbe

 

Verwendung: 

Speisekartoffel, Brat-, Salat-, Salzkartoffel

vorwiegend festkochende Kartoffeln

AGRIA

Reifezeit:

spät - Lagerkartoffel

 

Aussehen:

rund, dunkelgelbe Farbe

 

Verwendung: 

Speisekartoffel, vorallem Pommes + Chips

LAURA

Reifezeit:

mittelfrüh

 

Aussehen:

rote Schale, oval, dunkelgelbe Fleischfarbe

 

Verwendung: 

Speisekartoffel, Brat- & Salzkartoffel

mehlig kochende Kartoffeln

GUNDA

Reifezeit:

mittelfrüh

 

Aussehen:

gelbe Fleischfarbe, flache Augen

 

Verwendung: 

Ideal für Klöße, Kartoffelbrei, Kartoffelsuppe

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sandra Schäfer